0660 17 41 739

Psychiatrie

Die Psychiatrie beschäftigt sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von sogenannten „Nervenkrankheiten“, wie z. B. Depressionen, bipolar affektiven Störungen, Psychosen, Persönlichkeitsstörungen u.v.m. (s. auch kleine Krankheitslehre). Im Gegensatz zum Psychotherapeuten kann der Facharzt für Psychiatrie zur Therapie von psychischen Erkrankungen auch Medikamente einsetzen.

Wie läuft die Behandlung bei mir ab?

In einem ausführlichen Erstgespräch erhebe ich eine präzise Anamnese (Krankengeschichte), ich sichte eventuell mitgebrachte Fremdbefunde und erkläre Sie Ihnen genau.
Nach Erstellen der exakten Diagnose wird ein individueller Therapieplan für Sie ausgearbeitet. Dieser kann medikamentöse Maßnahmen (Psychopharmaka), psychotherapeutische Gespräche sowie spezielle psychotherapeutische Verfahren (Verhaltenstherapie) beinhalten.

Sie erhalten von mir eine genaue Beratung bezüglich ev. körperlicher Begleitproblematik sowie bezüglich der verordneten Medikamente und wichtiger Begleitmaßnahmen.
Bei den regelmäßigen Kontrollterminen wird der Therapieerfolg überprüft und die Therapie gegebenenfalls verändert oder ergänzt. Dieser regelmäßige Kontakt mit mir soll Ihnen zudem das Gefühl des Alleinseins/der Isolation nehmen.

Meine Zielsetzung ist eine langfristige Verbesserung ihrer Lebenssituation und Stabilität in der Bewältigung ihres individuellen Alltags. Die Behandlung psychischer Erkrankungen ist wichtig bis lebenswichtig!